Bioland

Nichts geht ohne die Menschen

Wie alles anfing? Es begann in den 80er Jahren mit ein paar Sorten Bauernkäse und dem Gedanken, sich regional zu vermarkten. Viele Höhen und auch Tiefen haben wir seitdem erlebt. 2003 kamen die Wasserbüffel dazu, was die Sache zwar interessanter, aber nicht leichter machte! 

Mittlerweile sind wir gewachsen: mehr Hektar, mehr Trecker, mehr Mitarbeiter - und mehr Käse! Inzwischen ist aus der – immer noch – hofeigenen Milch ein breites Käsesortiment entstanden: 15 Käsesorten aus Kuhmilch sowie 11 Produkte aus Wasserbüffelmilch sprechen für sich.

Hier sehen Sie eine Übersicht unserer verschiedenen Büffel- und Bauernkäsesorten.

Treu geblieben sind wir uns aber über all die Jahre mit dem Grundsatz, ein umweltfreundliches Konzept zu leben: die Zugehörigkeit zu Bioland entspricht unseren Vorstellungen, die Idee der Regionalität umzusetzen und den Hof so zu führen, daß er in sich selbstständig arbeitet.

Für einen reibungslosen Ablauf in unserer Hofkäserei sorgen unsere beiden tatkräftigen Käserinnen sowie eine Vermarktungskraft, ein Springer, einige Teilzeitkräfte, Aushilfen und 4 treue Marktfahrer/innen.

Eine Besichtigung unserer Käserei bieten wir nicht an, gerne aber den Blick durch ein großes Schaufenster in den Produktionsraum. Je nach Uhrzeit können Sie dann sogar beim Mozzarella-rupfen zusehen. 

 

 
  • Eilter Käserei